Partnersuche in Köln

Daniel-leinaD Kürzlich aktiv
ReneKl Online
Jen82 Kürzlich aktiv
Paula Kürzlich aktiv
Marion Kürzlich aktiv
Semiramis Kürzlich aktiv
Barbsi Kürzlich aktiv
WilsonCgn Kürzlich aktiv
Merida Kürzlich aktiv
BMW Kürzlich aktiv
Kölner4711 Kürzlich aktiv
Silver70Blue Kürzlich aktiv

 

Herausforderungen und Anlaufstellen alleinerziehender Singles in Köln

Alleinerziehende Singles haben oft mit vielen Herausforderungen zu kämpfen. Der Spagat zwischen Familienleben und Beruf stellt sich häufig als schwierig dar. Dabei bleibt die Zeit für sich selbst auf der Strecke. Die Hürden des Alltags lassen sich besser meistern, wenn eine passende Unterstützung angenommen wird. NIn Köln existieren diverse Anlaufstellen, die möglicherweise von alleinerziehenden Singles in Betracht gezogen werden könnten, abgesehen von Freunden und Verwandten. Sowohl im finanziellen als auch im sozialen Bereich leisten diese Stellen Unterstützung.

 

Soziale Unterstützung

Alleinerziehende Elternteile müssen in vielen Bereichen die alleinige Verantwortung für ihre Kinder tragen. Das bedeutet auch, dass finanzielle Angelegenheiten alleine geregelt werden müssen. Neben den Kosten für Lebensmittel werden Kleidung, Schulmaterialien und Freizeitaktivitäten benötigt. Diese Kosten summieren sich sehr schnell. Alleinerziehende Singles benötigen daher einen guten Job, um die finanzielle Stabilität zu gewährleisten.

 

Doch was geschieht, wenn die Möglichkeit für einen gutbezahlten Job nicht gegeben ist? Köln hat ein vielfältiges Angebot, um Alleinerziehende zu unterstützen. Hierzu gehören in erster Linie diverse Beratungsportale.

 

Eine gute Anlaufstelle ist das Zentrum für alleinerziehende Eltern in der Kölner Südstadt. Das gemeinsame Projekt der Caritas und IN VIA Köln hilft dabei, die passenden Unterstützungsangebote zu finden. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit, sich mit anderen auszutauschen und mit oder ohne die Kinder in Gruppen aktiv zu werden. Da jede Situation individuell ist, wird eine maßgeschneiderte Beratung und Unterstützung geboten.

 

Kinder können nur glücklich sein, wenn ihre Mütter und Väter ihnen alles geben können, das sie benötigen. Dazu zählt ein Zuhause, in dem sich alle geborgen fühlen. Daher ist es besonders wichtig, dass sich alleinerziehende Eltern Zeit für sich selbst nehmen. Wenn Eltern sich um ihre eigenen Bedürfnisse kümmern, können sie ihren Kindern mehr bieten. Wer im eigenen Umfeld keine Unterstützung bekommt, kann sich an verschiedene Beratungszentren in Köln wenden.

 

Kurz nach der Geburt ändert sich das komplette Leben einer Mutter. Falls dieser Schritt ohne den Vater des Kindes gemacht werden muss, fallen besonders schwere Herausforderungen an. In diesem Fall kann „Guter Start mit Baby“ eine Hilfe sein. Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen helfen ein paar Stunden in der Woche dabei, die ersten Schritte nach der Geburt zu meistern. Wertvolle Tipps, gemeinsame Organisation des Alltags oder Hilfe bei der Kinderbetreuung sind gegen eine einmalige Vermittlungsgebühr im Angebot enthalten. Sowohl praktische Hilfe als auch emotionale Unterstützung sind sehr wichtig.

 

Finanzielle Hilfe

Alleinerziehende Singles haben es oft auch finanziell schwer. Sie besitzen die volle Verantwortung, aber nur die Hälfte des Einkommens. Damit die Situation nicht dauerhaft an die finanzielle Substanz geht, gibt es in Köln einige Angebote und Beratungen, die Alleinerziehende wahrnehmen können. Der erste Ansprechpartner kann immer das Jugendamt sein. Hier werden vor allem auch die Angelegenheiten, die Unterhalt und ähnliches betreffen, gelöst.

 

Es ist wichtig, die Sachverhalte schnell zu klären, damit nicht zu viel Geld verschenkt wird. Das Jugendamt arbeitet zudem mit verschiedenen Stiftungen, Verbänden und Vereinen zusammen und kann Alleinerziehenden auch in anderen Bereichen des Lebens helfen. Wer finanzielle Unterstützung benötigt, kann grundsätzlich schon einmal je nach den Lebensumständen verschiedene Unterstützungsangebote wahrnehmen. Dazu zählen zum Beispiel Elterngeld, der Kinderzuschlag oder Arbeitslosengeld. Der SKM Köln bietet beispielsweise umfassende Betreuung für Alleinerziehende an. Hier wird zum Beispiel bei der Bewältigung von Schulden geholfen.

 

Auch bei der Diakonie Köln finden Alleinerziehende Hilfe. Gesetzliche Leistungen können hier gemeinsam im Beratungsangebot beantragt werden. Miteinander werden die nächsten Schritte besprochen und passende Hilfsangebote vorgeschlagen. Das Erzbistum Köln hilft ebenfalls bei finanziellen Problemen. Verschiedene Anliegen können besprochen und an Lösungen gearbeitet werden.

 

Gesundheitsprobleme bei Alleinerziehenden besser in den Griff bekommen

Selbstverständlich können auch gesundheitliche Probleme auftreten, bei denen Hilfe benötigt wird. Hier ist die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung in Köln eine gute, erste Anlaufstelle. Zu verschiedenen Gesundheitsthemen werden Beratungsgespräche angeboten. Bei der „Katholische Arbeitsgemeinschaft (KAG) Müttergenesung Köln“ haben Alleinerziehende die Möglichkeit, eine Mutter-Kind-Kur oder Vater-Kind-Kur zu beantragen.

 

Es wird geprüft, ob die medizinischen Voraussetzungen vorliegen. Zudem muss ein Attest vom Arzt vorliegen. Die netten Mitarbeiter kümmern sich sehr liebevoll um Alleinerziehende und helfen dabei, die richtigen Schritte zu unternehmen, um die notwendige Unterstützung und Erholung zu erhalten. Falls die Kur nicht genehmigt wird, werden weitere Schritte gemeinsam besprochen.

 

Wenn der alleinerziehende Elternteil einmal krank wird, bleibt der Haushalt häufig liegen, da keine Kraft vorhanden ist. In diesem Fall ist es möglich, eine Haushaltshilfe bei der Krankenkasse zu beantragen. Um diese in Anspruch zu nehmen, sollte zunächst ein Gespräch mit einem Arzt stattfinden. Dieser weiß, wer der richtige Ansprechpartner in einer solchen Situation ist.

 

Diese Städte könnten auch interessant für dich sein:

 


Bildquelle:https://pixabay.com/de/photos/k%C3%B6ln-kathedrale-br%C3%BCcke-nacht-fluss-6624212/