Partnersuche in Bochum

Margi Kürzlich aktiv
Gabriele7 Kürzlich aktiv
Neustart Kürzlich aktiv
Tanja Kürzlich aktiv
Kita Kürzlich aktiv
Francoise2024 Kürzlich aktiv

 

Alleinerziehend in Bochum

Immer mehr Kinder wachsen mit nur einem Elternteil auf. Auch in Bochum gibt es zahlreiche Alleinerziehende, die den Alltag mit einem oder mehreren Kindern selbst bewältigen müssen. Bei 370.000 Einwohnern, die in Bochum leben, entstehen viele Netzwerke, auch für alleinstehende Eltern, die viele verschiedene Schwierigkeiten in ihrem Alltag mit Kind erleben.

 

Doch wo finden alleinerziehende Mütter und Väter Hilfe und wie können sie die Betreuung der Kinder gewährleisten, um wieder in das Berufsleben integriert zu werden? Es gibt einige Angebote seitens der Stadt Bochum, die Mütter und Väter in Anspruch nehmen können.

 

Welche dies sind, wo alleinstehende Eltern sich mit ihren Kindern integrieren können und welche Betreuungsmöglichkeiten es gibt, damit auch die Single Eltern mal eine Auszeit vom Mutter- oder Vater-Dasein haben können, zeigen wir hier auf.

 

Hilfe für Alleinerziehende

Wenn die Trennung vom Partner plötzlich eintrifft, oder aber auch, wenn man schon seit der Geburt des Kindes alles alleine bewältigen muss, ist Hilfe gefragt. Viele Alleinerziehende aus Bochum fragen sich, welche Möglichkeiten sie durch die Stadt erhalten können.

 

Ob in finanzieller Sicht oder auch Hilfe bei Streitigkeiten oder Problemen mit dem anderen Elternteil, es gibt verschiedene Anlaufstellen, die den Müttern oder Vätern helfen können, offene Fragen zu beantworten oder auch finanzielle Hilfen zu beantragen.

 

So ist es ratsam, sich bei der zuständigen Behörde, dem Bochumer Jugendamt um Unterhaltsvorschuss beziehungsweise um die Zahlung von Unterhalt zu bemühen. Sollte der Vater oder die Mutter nicht gewillt sein, Unterhalt zu zahlen, so kann das dafür zuständige Amt in Bochum helfen, die gesetzmäßige Zuwendung notfalls vor Gericht durchzusetzen. Alleinerziehende haben hier die Möglichkeit, von der Behörde vertreten zu lassen, um den Unterhalt vom anderen Elternteil zu erhalten.

 

Das Jugendamt in Bochum bietet ebenfalls Beratungen in familiären Angelegenheiten für Alleinerziehende an. Ebenso finden Mütter und Väter aus Ein-Elternteil-Familien Unterstützung im Bochumer Familienbüro.

 

An diese Stelle können sich alleinerziehende Eltern wenden, wenn der oft turbulente Familienalltag einmal zu viel wird, wenn es Probleme mit dem anderen Elternteil gibt oder auch, wenn es einmal ein Problem gibt, für das sich keine zuständige Anlaufstelle ergibt. Hier wird den alleinstehenden Eltern auf schnelle und unkomplizierte Weise geholfen.

 

Selbsthilfegruppen bieten neue Kontaktmöglichkeiten

Neben den behördlichen Hilfen gibt es auch solche Anlaufstellen, die von Personen geführt werden, die in der gleichen Situation sind. In Bochum gibt es Selbsthilfegruppen für alleinerziehende Mütter und Väter, die sich selbst organisieren müssen.

 

Dies bietet nicht nur die Gelegenheit, sich mit Menschen auszutauschen, die selbst oft vor vielen Aufgaben stehen und den Alltag mit einem Kind oder mehreren Kindern meistern müssen, die Selbsthilfegruppen bieten ebenfalls eine Möglichkeit, sich mit anderen Ein-Eltern-Familien zu vernetzen.

 

In den Bochumer Selbsthilfegruppen sind schon so manche Freundschaften entstanden, die weit über die Teilnahme an den gemeinschaftlichen Veranstaltungen hinaus geht.

 

Wie können sich Alleinerziehende in Bochum integrieren?

Es kann oft schwierig sein, sich als Ein-Eltern-Familie in die sozialen Gefüge zu integrieren. Es sind nicht nur die Kinder, die Probleme damit haben, als scheinbar einziges Kind ohne Mama oder Papa aufwachsen zu müssen. Auch die alleinstehenden Eltern fühlen sich häufig als fünftes Rad am Wagen oder können sich bei offiziellen Veranstaltungen von Kindergärten oder Schulen nicht in die bestehende Gemeinschaft integrieren.

 

Die etwa 7700 Alleinerziehenden in Bochum können sich in die Gemeinschaften integrieren, indem sie offen mit der Situation umgehen. Eine Trennung ist heute nichts ungewöhnliches mehr. Viele Ehen werden geschieden und leider sind auch viele Kinder betroffen, wenn Mama und Papa keine Beziehung mehr miteinander führen möchten.

 

Wer damit offen umgeht und sich nicht in eine Opferrolle stecken lässt, kann sich gut in die bestehende Gemeinschaft einfügen. Als alleinerziehendes Elternteil muss man den Familienalltag oft ganz alleine stemmen und beweist so viel mehr Stärke als klassische Familien, die sich die Aufgaben untereinander aufteilen können.

 

Mit Gleichgesinnten Kontakt aufnehmen

Nicht nur bei den Treffen der Selbsthilfegruppen für Alleinerziehende, die regelmäßig in Bochum stattfinden, kann man auf andere alleinerziehende Eltern treffen. In Kindergärten oder Schulen gibt es sicherlich ebenfalls Ein-Eltern-Familien, die in der gleichen Situation sind. Wer Kontakte pflegt, fühlt sich häufig weniger allein und kann daraus enge Freundschaften entstehen lassen.

 

Wie sieht es mit der Kinderbetreuung in Bochum aus?

Es ist allgemein für Eltern schwierig, Kindererziehung und Beruf unter einen Hut zu bringen. Noch schwieriger wird es, wenn es nur einen Elternteil gibt, der sich hauptsächlich um die Betreuung des Nachwuchses kümmern muss. Eine gute Betreuung ist daher besonders für Alleinerziehende unabdingbar, um weiterhin berufstätig bleiben zu können.

 

In Bochum stehen für alle Kinder mehr als 10.000 Möglichkeiten zur Fremdbetreuung zur Verfügung. Sowohl in Kindergärten, aber auch in Schulen mit offenem oder gebundenen Ganztag können die Kinder für mehrere Stunden von erfahrenen Fachkräften betreut werden, sodass die Eltern die Gelegenheit haben, ihrem Beruf nachgehen zu können.

 

Wer keinen Platz in einer dafür vorgesehenen Einrichtung finden kann, hat die Möglichkeit, das Angebot einer Tagesmutter in Anspruch zu nehmen, damit die kleinen Kinder gut betreut werden.

 

Diese Städte könnten auch interessant für dich sein:

·        Alle Städte

·        Stuttgart

·        München

 


Bildquelle: https://pixabay.com/de/photos/bochum-lutherkirche-kirche-952434/